Hintergründe und Inhalte des MBSR-Kurses

"Man kann Wellen nicht aufhalten, aber man kann lernen zu surfen"

Jon Kabat-Zinn

Was bedeutet Achtsamkeit

nach Jon Kabat-Zinn

"Achtsamkeit ist von Augenblick zu Augenblick gegenwärtiges, nicht urteilendes Gewahrsein, kultiviert dadurch, dass wir aufmerksam sind. Achtsamkeit entspringt dem Leben ganz natürlich. Sie kann durch Praxis gefestigt werden."

 

Achtsamkeit bedeutet das bewusste Wahrnehmen von allem was um und in uns auftracht und das ohne dass wir es bewerten. Durch regelmäßiges Üben und das Verinnerlichen dieser Haltung können sich Blockaden lösen und Stress abgebaut werden. Zudem wird ein besserer Umgang mit Ängsten und Schmerzen gefördert.


Informationen zu MBSR

MBSR (engl: Mindfulness-Based Stress Reduction) ist ein effektives Programm zur Stressbewältigung. Es ist vielfach erforscht und hat sich als grundlegendes Achtsamkeitstraining etabliert. Das achtwöchige Konzept wurde in den 1970er Jahren von dem Molekularbiologen Dr. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik in Worcester, Massachusetts (USA) entwickelt.  Als Trainingsprogramm für den Geist verbindet es meditative Übungen in Ruhe und Bewegung mit Ansätzen aus der modernen Psychologie und Stressforschung.

Zahlreiche internationale Studien belegen die gesundheitsfördernde, stressreduzierende und die Lebensqualität steigernde Wirkung von MBSR. Die Methode wird weltweit im Gesundheitsbereich, in pädagogischen und sozialen Einrichtungen ebenso wie in Unternehmen erfolgreich angewendet.


Der 8 Wochenkurs und seine Methode

Der klassische MBSR-Kurs besteht aus acht Kurseinheiten (á 2,5) und einem Praxistag, an denen sich eine geschlossene Gruppe trifft. Dort wird mittels verschiedener Übungen die Achtsamkeit für den Alltag trainiert.

 

Übungselement:

  • Bodyscan: achtsame Körperwahrnehmung
  • Yoga: achtsame und sanfte Körperübungen im Stehen, Sitzen und Liegen
  • Sitz- und Gemeditation

Durch diese Übungen trainieren wir unsere bewusste Wahrnehmung für Körperempfindungen, Gedanken und Emotionen. Wir üben uns in Präsenz und es entsteht Raum für innere Ruhe und Gelassenheit, die uns in herausfordernden Momenten des Lebens unterstützt.

 

Neben diesen grundlegenden Elemente gibt es weitere praktische Übungen und Informationen zu den Themen: Umgang mit Stress, schwierigen Gefühlen und Situationen, belastenden Gedankenmustern, achtsame Kommunikation, sowei Mitgefühl und Selbstfürsorge und die Achtsamkeit im Alltag.

 

Der Kurs basier auf der praktischen Erfahrungsebene. Neben dem gemeinsamen Üben, ist die eigene Übungspraxis zu Hause ein zentraler Bestandteil des Programms. Dies erfordert Eigeninitiative und die innere Bereitschaft die Zeit der bewussten Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren, um nachhaltig von den positiven Effekten profitieren zu können.

An den Abenden findet neben dem Praktizieren ein Erfahrungsaustausch statt.