Allgemeine Geschäftsbedingungen

Selbstverantwortung
Ich bin mir bewusst, dass ich an den Kursen von Alpenyogi / Katharina Utz auf eigene Verantwortung und Gefahr teilnehme und dass mit körperlichem Training ein erhöhtes Verletzungs- und Beschwerderisiko verbunden ist. Während der Kurseinheit bin ich selbst für mich verantwortlich.

Zum Zeitpunkt des Trainings fühle ich mich körperlich, geistig und seelisch gesund. Mir ist bewusst, dass das falsche oder unachtsame Ausführen der Übungen Auswirkungen auf meine Gesundheit haben kann. Beschwerden jedweder Art oder Unwohlsein, werde ich der Yogalehrerin unverzüglich mitteilen.

Bei Zweifel an meinem Gesundheitszustand (z.B. bei körperlichen Einschränkungen und Erkrankungen, Problemen am Bewegungsapparat, Herz-/Kreislaufbeschwerden, Atemwegsproblemen, Bluthochdruck oder bei Schwangerschaft) werde ich, vor Teilnahme an einem Kurs, diesen von einem Arzt/Therapeuten abklären lassen und die Yogalehrerin darüber in Kenntnis setzten. Eine sportärztliche Untersuchung wird empfohlen und besonders Trainingsneueinsteigern im sogenannten „fortgeschrittenen Alter“
(Männer > 45 / Frauen > 45) nahe gelegt.

Haftungsbestimmung
Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Yogalehrerin für sämtliche Schäden, seien es körperliche, materielle oder immaterielle Schäden, die mir durch die Teilnahme an dem Kurs entstehen (und nicht durch die Fahrlässigkeit der Lehrerin zustande gekommen sind) nicht verantwortlich machen kann. Es wird keinerlei Haftung in Bezug auf Krankheit, Verletzung, Personen- und Sachschäden oder Diebstahl übernommen.

Die Yogalehrerin haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden, die sie verursacht bzw. die in ihren Verantwortungsbereich fallen. Zur Befriedigung berechtigter Schadensersatzansprüche unterhält die Yogalehrerin deshalb eine Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen: 3.000.000,00 € pauschal bei Personen und Sachschäden. Die Haftung des Yogalehrers gilt nur im Rahmen dieser Deckungssummen.

Als Teilnehmer erkläre ich mit der Anmeldung, dass ich mich für gesund halte (sportärztliche Untersuchung wird empfohlen) und selbst die Verantwortung für mein Handeln während des Kurses trage. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und ich akzeptiere den Haftungsausschluss.

Bezahlung
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über die Kursgebühr per E-Mail. Die Teilnahme ist mit Ihrer Anmeldung und der schriftlichen Bestätigung verbindlich. Die Kursgebühr ist zehn Tage nach Erhalt der Rechnung, spätestens aber 14 Tage vor Kursbeginn zu überweisen (Bankverbindung entnehmen Sie der Rechnung).

 


Rücktritt und Storno
Bei Stornierung bis 28 Tage vor dem Kursbeginn fällt eine Stornogebühr von 10 % an, danach beträgt die Stornogebühr 40 %. Bei kurzfristiger Stornierung ab vier Tage vor Buchungsdatum ist der volle Betrag der Buchung fällig. Der Teilnehmer muss den Gesamtpreis bezahlen, auch wenn ihn kein Verschulden (wie z.B. Krankheit oder höhere Gewalt) trifft.
Bei Rücktritt oder Abbruch des Kurses erfolgt keine Geldrückgabe.

Kursausfall durch den Veranstalter
Die Kurleiterin behält sich das Recht vor, den Kurs wegen zu geringer Teilnehmeranzahl bzw. schlechten Wetterverhältnissen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Bei Krankheit der Kursleiterin oder Ausfall des Kurses durch den Veranstalter erhalten Sie ebenfalls die gesamte Kursgebühr zurück.

Mit ihrer Anmeldung mündlich oder schriftlich erkennen Sie die AGBs an.

 



Stand: April 2019